CM-1000  -  Elektronische Regelung reduziert Energiekosten

CM-1000 ist eine intelligente Regelung für Pumpen in Seewasserkühlsystemen. Das System maximiert die Effizienz der Pumpen, gleichzeitig sinken Betriebs- und Wartungskosten sowie Ausfallzeiten. 

Die elektronische Regelung „CM-1000“ reduziert die Energiekosten um bis zu 85 Prozent, die Wartungskosten um etwa 50 Prozent und erhöht die Betriebssicherheit des gesamten Seewasser-Kühlsystems deutlich.
Grundlage ist die Regelung der Kühlwassermenge über die Motordrehzahl und nicht über Ventile. Motor und Pumpe arbeiten immer im optimalen Bereich, die Energieeinsparung liegt zwischen 40 und 80 Prozent, die geringere Belastung führt zu längerer Lebensdauer und geringerem Wartungsaufwand.


"CM-1000 ermöglicht Reedern und Werften Systeme einzusetzen, die hoch effizient und zuverlässig und mit deutlich geringeren Ausfallzeiten arbeiten.", so Christian Martin, Director Global Product Management CP bei Colfax Fluidhandling . "CM-1000 führt auch zu Energieeinsparungen, was für Reeder besonders wichtig ist. Daher rechnet sich CM-1000 schnell.“


„CM-1000“ überwacht Pumpenteile („Condition Monitoring“) und Betriebsbedingungen („Operation Monitoring“). Abnutzung, Lagerschäden und Trockenlauf werden so frühzeitig erkannt, dass Wartungen längerfristig geplant werden können und es nicht zu plötzlichen Ausfällen kommt. Bei Überlastung, Kavitation und schneller Druckänderung  regelt „CM-1000“ die Pumpe automatisch so, dass ein kontinuierlich sicherer Betrieb bei gleichbleibender Leistung möglich ist. Die Mean Time between Failures (MTBF) wird deutlich größer.

Auf der Colfaxfluidhandling Internetseite sind detaillierte Informationen sowie ein Online-Rechner für die Energieeinsparungen vorhanden.

 

 

Ansprechpartner finden